Güllelager sind eine wichtige Quelle von Ammoniak und Trebhausgasen in der Landwirtschaft. Zusammen mit anderen Forschungsinstitutionen hat die Fachhochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) die bisher umfassendste Übersicht über THG- und Ammoniakemissionen aus der Güllelagerung veröffentlicht.

Die in der Schweiz verursachten Treibhausgasemissionen sind seit 1990 um total 14% zurückgegangen. Schätzungen zufolge wird das Ziel bis zur Deadline in zwei Jahren wohl aber nicht erreicht. Obwohl der Landwirtschaftssektor einen Rückgang von 10% verzeichnet, bleibt die Treibhausgasreduktion eine Herausforderung.

Ist die Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CO2) im Boden ein Mittel zur Bekämpfung der globalen Erwärmung? Klaus Zaugg, Landwirt aus Iffwil (BE) setzt auf regenerative Landwirtschaft, um Humus aufzubauen und die Fruchtbarkeit der Böden zu verbessern. Dadurch soll mehr Kohlenstoff im Boden gespeichert werden.

Mitglieder

Mitglied werden

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

© 2017 Agrocleantech