Finanzielle Unterstützung für Stromeffizienzmassnahmen

Förderprogramm «EffiVini» von ProKilowatt

Zielgruppe: Weinkellerei, Milchvieh-, Schweine-, Geflügelbetriebe und Fischzucht

Diese 4 Massnahmen werden finanzielle unterstützt:

  1. Ersatz der Zusatzheizung (Zielgruppe: Weinkeller)
  2. Ersatz des Kühlaggregates (Zielgruppe: Weinkellerei, Milchviehbetriebe)
  3. Ersatz der Lüfter (Zielgruppe: Weinkeller, Geflügel- und Schweinebetriebe)
  4. Ersatz der Prozesspumpen (Zielgruppe: Weinkeller, Fischzucht)

Vorgehen für die Teilnahme:

  • Gesuchsformular durchlesen – kontrollieren, ob Förderkriterien erfüllt sind
  • Gesuchsformular ausfüllen – die Gesuche sind Zielgruppenspezifisch (siehe Infokasten rechts)
  • Gesuchsformular mit den zusätzlich verlangten Unterlagen einschicken
 

1. Ersatz von elektrischen Zusatzheizungen (Wärmeerzeugung)

Zielgruppe: Weinkellerei

Massnahme: Die elektrische Zusatzheizung wird durch zwei umkehrbare Klimaanlagen (kühlen/heizen) ersetzt.

Einsparung: Mit der Umsetzung der Massnahme kann bis zu 60% des Stromverbrauchs bei gleichem Wärmebedarf eingespart werden (siehe Beispielrechnung).

Grafik Einsparung Zusatzheizung d

Investitionen und Förderbeitrag: Der Förderbeitrag hängt von der Menge der vinifizierten Trauben ab (proportional zum Heizbedarf) und deckt rund 10% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für 2 umkehrbare Klimaanlagen liegen im Mittel bei CHF 900.

Förderkriterien: 

  • Die mobile Heizung wird ausschliesslich für die 2. Gärung genutzt.
  • Die neue Heizung muss eine umkehrbare Klimaanlage sein.
 

2. Ersatz des Kühlaggregats

Zielgruppe: Weinkellerei und Milchviehbetriebe

Massnahme: Das bestehende Kühlaggregat wird mit einer energieeffizienteren Variante ersetzt.

Einsparung (siehe Beispielrechnung - Abbildung):

  • Weinkellerei: Reduktion des Energieverbrauchs beim Kühlen oder beim Heizen um bis zu 50%.
  • Milchviehbetriebe: Reduktion des Energieverbrauchs beim Kühlen rund 25%.

Grafik Einsparung Kühlaggregat d

Investitionen und Förderbeitrag: 

  • Weinkellerei: Der Förderbeitrag hängt von der Menge der vinifizierten Trauben ab (proportional zum Wärme-/Kältebedarf) und deckt rund 15 – 20% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für ein energieeffizientes Kühlaggregat liegen zwischen CHF 15’000 – 30’000 abhängig von der Grösse der Installation. 
  • Milchviehbetrieb: Der Förderbeitrag deckt rund 10 – 15% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für ein energieeffizientes Kühlaggregat liegen mit mittel bei CHF 5’000.

Förderkriterien: 

  • Das jahreszeitliche Energieeffizienzverhältnis (SEER) der neuen Anlage ist > 4.15.
 

3. Ersatz der Lüfter

Zielgruppe: Weinkellerei, Schweine- und Geflügelbetriebe

Massnahme: Die bestehenden Lüfter werden mit energieeffizienteren Lüfter ersetzt.

Einsparung (siehe Beispielrechnung - Abbildung): 

  • Weinkellerei: Reduktion des Energieverbrauchs des Lüfters um rund 30%.
  • Schweine- und Geflügelbetriebe: Reduktion des Energieverbrauch der Lüfter um rund 25%.

Grafik Einsparung Lufter d

Investitionen und Förderbeitrag: 

  • Weinkellerei: Der Förderbeitrag hängt von der Menge der vinifizierten Trauben ab ((proportional zum Frischluftbedarf für die Belüftung des Weinkellers) und deckt rund 15 – 20% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für einen energieeffizienten Lüfter liegen im Mittel bei CHF 3’500 (1 Lüfter à 5 kW). 
  • Schwiene- und Geflügelbetriebe: Der Förderbeitrag deckt rund 15 – 20% der Investitionskosten. Beispielsweise belaufen sich die Investitionskosten für einen Hühnerstall mit 4 Ventilatoren mit einer Einheitsleistung von 0,5 kW auf CHF 3'900.

Förderkriterien: 

  • Tangentialventilatoren (Querstromlüfter) werden nicht gefördert und die Leistung ist >125 W.
  • Der Motor der neuen Lüfter muss mindestens die Effizienzklasse IE4 aufweisen.
  • Minimaler Wirkungsgrad Ventilator (N>64)
 

4. Ersatz der Pumpen

Zielgruppe: Weinkellerei und Fischzucht

Massnahme: Die bestehenden Pumpen werden mit energieeffizienteren Pumpen ersetzt.

Einsparung (siehe Beispielrechnung - Abbildung):

  • Weinkellerei: Die Umsetzung der Massnahme führt zur Senkung des Energieverbrauchs der Pumpen (Kälte/Wärme Verteilung, Weintransport) um rund 50%.
  • Fischzucht: Die Umsetzung der Massnahme führt zur Senkung des Energieverbrauchs der Zirkulationspumpen um rund 15%. 

Grafik Einsparung Pumpen d

Investitionen und Förderbeitrag: 

  • Weinkellerei:  Der Förderbeitrag hängt von der Menge der vinifizierten Trauben ab (proportional zum Wärme-/Kältebedarf) und deckt rund 15% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für eine energieeffiziente Pumpe liegen im Mittel bei CHF 3’000 CHF. 
  • Fischzucht: Der Förderbeitrag deckt rund 10 – 15% der Investitionskosten. Die Investitionskosten für eine energieeffiziente Pumpe liegen im Mittel bei CHF 5’000 CHF.

Förderkriterien: 

  • Die Leistung der Pumpe sollte > 120 W sein.
  • Die neue Pumpe sollte einen Effizienz MEI von > 0.7 haben und der Pumpmotor min. zur Effizienzklasse IE4 gehören.

 

Für Fragen zum Programm können Sie uns gerne kontaktieren unter Tel. 056 462 50 15 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Ein Förderprogramm unterstützt von ProKilowatt unter der Leitung des Bundesamts für Energie.

Logo PKW Baseline DE light

Mit finanzieller Unterstützung von:

fenaco logo

Erstellung der Webseite mit Unterstützung von:

Logo Energieschweiz
Logo BLW
logo nrp 0